Etappen der Kanutouren - Kanutours und Kajaktours - Czarna Hańcza, Marycha, Rospuda

Spływy kajakowe
------------------
Grzegorz Magdalenowo
MENU
tel. 1: (0048) 517 205 312 - Tomek
tel. 2: (0048) 516 312 933 - Grzegorz
e-mail: splywy.magdalenowo@gmail.com
tel. 1: (0048) 516 312 933 - Grzegorz
tel. 2: (0048) 517 205 312 - Tomek
splywy.magdalenowo@gmail.com
SPŁYWY KAJAKOWE
CZARNA HAŃCZA - MARYCHA - ROSPUDA - KANAŁ AUGUSTOWSKI
MENU
Direkt zum Seiteninhalt

Etappen der Kanutouren

Kanutouren
Czarna Hańcza – Etappen der Kanutouren
I Etappe: Wigry - Wysoki Most (circa 15 km)
Die Erste vorgeschlagene Etappe beginnt in dem Ort Magdalenowo, der entlang das südlichen Ufer des Sees Wigry liegt. In Magdalenowo befindet sich auch unser Campingplatz und Zeltplatz. Beim Auslaufen aus Magdalenowo haben Sie eine einzigartige Gelegenheit, die Natur von Wigry Nationalpark aus der Perspektive vom See zu bewundern. Wir empfehlen Ihnen die Kajak/Kanutour in Magdalenowo zu beginnen, weil Sie auf diese Art und Weise die Ansichte überKamaldulensen Kloster in Wigry nicht verlieren. Wir empfehlen Ihnen die Kanutour bei uns anzufangen, weil Sie dann wunderbare touristische Attraktion, wie ohne Zweifel das Kloster in Wigry ist, nicht verpassen. Das Wigry Kloster ist eines derwunderschönsten Klöstern in Polen. Es liegt auf der Halbinsel. Sie haben zwei Möglichkeiten: rund um das Kloster zupaddeln oder die Abkürzung für Kanuten in einer Entfernung von etwa 500 m von dem Start (durch den Tunnel) zu benutzen. Die beiden Strecken führen zu dem Postaw See (grenzendem an dem Wigry See), der besonders für die berühmte Fischen Ausstellung im Fischerort Czerwony Folwark bekannt ist. Wir empfehlen Ihnen diese Ausstellung zu besuchen. Vom Postaw See ist es nur ein Katzensprung zu dem schönsten Fluss in der Region - Czarna Hańcza.
Zuerst ist die Strömung von Czarna Hańcza nicht stark. Wir fahren die Gebiete von Sümpfen und Laubbäumen vorbei. Danach fahren wir den Ort Maćkowa Ruda und Buda Ruska vorbei. Maćkowa Ruda ist für zahlreiche Ausstellungen von regionalen Künstler bekannt. Die natürlichen Werte von Buda Ruska werden von dem polnischen Präsidenten einsgechätzt (Herr Bronisław Komorowski hat ein Wochenendehaus dort). Letztendlich, nach circa 15 Kilometer erreichen wir Wysoki Most. Die erfahrene Kajakfahrer können diese Strecke in beide Richtungen befahren. Die Ganze Etappe Magdalenowo - Wysoki Most befindet sich in voller Länge im Wigry Nationalpark.
II Etappe:  Wysoki Most - Frącki (circa 12 Km)
Kurz nach der Abfahrt von Wysoki Most begeistern wir die Schönheit der Küste von Czarna Hańcza. An heißen Tagen geben die Laubbäume den gewünschten Schatten. Hier nimmt die Geschwindigkeit des Flusses zu. Wir erreichen die Ortschaft Studziany Las und, weiter, Sarnetki, Gulbin und Tartaczysko. Sowohl in Gulbin als auch in Sarnetki befinden sich die Brücken, die für den Autoverkehr bestimmt sind. Diese Brücken sind die permanenten Bestandteile der hiesigen Landschaft. Nach 12 Kilometer von Wysoki Most treffen wir endlich Frącki ein. In Frącki können wir PTTK (Polnischer Verband für Touristik und Landeskunde) besuchen. Da gibt es auch zahlreiche Campingplätze und Saunen an dem Fluss.

III Etappe: Frącki - Dworczysko (circa 10 Km)
Sie paddeln von Frącki nach Dworczysko. Die Flußströmungist stärker aber auch viel interessanter. Sandiger Boden und klares Wasser des Flusses ermutern die Kanuten zu zahlreichen Flussbaden. Wir empfehlen Ihnen sich mit guter Sonneschutzkrem zu versorgen, weil es nicht viele Bäume gibt und Sommer in der Suwałki Region sehr heiss sein können!
IV Etappe:  Dworczysko - Rygol (circa 11 Km)
"Urwald kreuz und quer", "keine Zivilisation" - die sind nur einige Kommentare von Touristen, die diesen Abschnitt gepaddelt haben. Tatsächlich, haben wir dort einzigartige Gelegenheit die Natur von Augustów Urwald zu genießen. Zweifellose Attraktion ist auch die beschleunigende Flußströmung. Neben den bezaubernden Aussichten die Czarna Hańcza garantiert, treffen Sie mit Sicherheit die Wildtiere, die von Leuten verstört, in den Waldflüchten.

V Etappe:  Rygol - Płaska (circa 13 Km)
Der nächste Abschnitt ist schon Augustów Kanal, mit interessanten Schleusen, die zu den architektonischen Wundern des 19. Jahreshundertsgehören. Auf den Weg gibt es die Schleusen: Sosnówek, Mikaszewo und Gorczyca. Dann paddeln Sie weiter - Richtung: Augustów!

VII Etappe:  Studzieniczna - Augustow (VII Etappe: )
Die letzte Etappe des Kanutours, Studzieniczna - Augustów, breitet sich durch die malerische Gelände von Augustów Land aus. Sie überqueren durch den Białe See, der an den Augustów Urwald grenzt. Entwickelte Infrastruktur für Touristen ermuntert zu der nächsten Übernachtung in Augustów. Ohne Probleme finden Sie Zeltplätze oder Campingplätze am See, Ferienwohnungen und Häuschen am Wasser. Sie könnenauchan den berühmtesten See in Augustów - Necko - fahren. Dann nehmen Sie die Richtung zum Campingplatz "Goła Zośka". Auf "Goła Zośka" beenden Sie das Kanutour.
Unterkunft und Verpflegung Möglichkeiten sind sehr reich entlang des Flusses. Ohne Probleme finden Sie Zeltplätze oder Campingplätze am See, Ferienwohnungen und Häuschen am Wasser. Genießen Sie auch regionale Spezialitäten. Entlang des Weges gibt es im Sommer viele Gelegenheiten Krüstchen, Krapfen, Pfannkuchen und andere hausgemachte Produkte zu kaufen.
Kanutours Grzeogrz Magdalenowo
Magdalenowo 10, 16-402 Suwałki
tel. 1: (0048) 517205312 tel.2: (0048) 516312933
splywy.magdalenowo@gmail.com
Google translation
Kanutours Grzeogrz Magdalenowo
Magdalenowo 10, 16-402 Suwałki
tel. 1: (0048) 517205312 tel.2: (0048) 516312933
splywy.magdalenowo@gmail.com
Kanutours Grzeogrz Magdalenowo
Magdalenowo 10, 16-402 Suwałki
tel. 1: (0048) 517205312 tel.2: (0048) 516312933
splywy.magdalenowo@gmail.com
Zurück zum Seiteninhalt